Zum Hauptinhalt springen
Zum Hauptinhalt springen
NETGEAR NETGEAR Smart Switches bieten leistungsstarke L2 und L2+/Layer 3 Lite-Funktionen, bessere PoE-Funktionalität sowie verbesserte Leistung und Benutzerfreundlichkeit. GS724Tv4 GS724T-400EUS GS724T-400EUS

Smart Switch-Serie (GS724Tv4) armor

24-Port Gigabit Ethernet Smart Switch mit 2 dedizierten SFP-Portsarmor

NETGEAR Smart Switches bieten leistungsstarke L2 und L2+/Layer 3 Lite-Funktionen, bessere PoE-Funktionalität sowie verbesserte Leistung und Benutzerfreundlichkeit.

Smart Switch-Serie (GS724Tv4)

24-Port Gigabit Ethernet Smart Switch mit 2 dedizierten SFP-Portsarmor

NETGEAR Smart Switches bieten leistungsstarke L2 und L2+/Layer 3 Lite-Funktionen, bessere PoE-Funktionalität sowie verbesserte Leistung und Benutzerfreundlichkeit.

Warteliste beitreten

Bestellen Sie jetzt und wir versenden sobald es wieder auf Lager ist.

Warteliste beitreten

Benachrichtigen Sie mich, wenn dieser Artikel wieder auf Lager ist

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Sie sind bereits auf der Liste. Wir werden Sie in Kürze benachrichtigen.

Erfolgreich registriert.

Lieferung bis: Versand nach:

Kostenloser Versand & Rücksendungen
PoE-fähig an allen Ports der Switches

Die Switches unterstützen high-density VoIP- und Überwachungsszenarien sowie WLAN-Access-Point-Installationen, die skalierbar sind und mit künftigem Wachstum Schritt halten können. Es stehen stets genügend PoE-Ports zur Verfügung.

PoE+-Ports (IEEE-Standard 802.3at)

Sichern Sie sich die Flexibilität, künftig High-End- bzw. hochleistungsfähige PoEfähige Geräte wie Bildtelefone, PTZ-Kameras und WLAN Access Points (11ac) über den gleichen Switch hinzuzufügen, mit dem normale VoIP-Telefone betrieben werden.

Fest zugeordnete SFP-Glasfaser-Uplinks

Fest zugeordnete SFP-Ports bieten Glasfaser-Uplinks, ohne Downlink-Gigabit-Ports einzubüßen. 4 SFP-Ports bieten nicht nur redundante Uplinks, sondern können auch über einen Trunk-Uplink mit Link Aggregation und Failover eine duale Redundanz aufbauen und ermöglichen somit die Virtualisierung des Netzwerks.

24 PoE+-Ports bei GS728TPP

Durch ein optionales externes Netzteil wird ein PoE-Leistungskontingent von 720 W erreicht. Leistungsstarker PoE+-Switch für High-End-PoE-Implementierung mit hohem Stromverbrauch. Besseres Preis-Leistungs-Verhältnis als Fully-Managed-PoE+-Switches.

Unterstützung für PoE und PD (GS516TP)

Dieser Switch unterstützt sowohl PoE als auch PD und kann somit vollkommen flexibel und auch ohne Anbindung an eine Steckdose in das Natzwerk integriet werden. Die Stromversorgung über PoE ist aber nicht alles. Dieser Switch kann auch Endgeräte mit Strom versorgen und ist somit in jeder Netzwerkumgebung überaus leistungsfähig und flexibel einsetzbar.

Formfaktor

Das GS724T kann auf einem Schreibtisch aufgestellt und auch im Rack montiert werden. Alle Modelle verfügen über einen Kensington-Schloss-Steckplatz, um Ihren Switch im Freien physisch zu sichern. Dieses Modell ohne PoE mit 24 Ports arbeitet geräuschlos, ideal für geräuschempfindliche Umgebungen. Es funktioniert auch unter einem akustischen Pegel von 33 dBA.

Dynamische VLAN-Zuweisung

IP-Telefone und PCs können am gleichen Port, aber anhand unterschiedlicher VLAN-Zuweisungsrichtlinien authentifiziert werden. Benutzer können sich frei bewegen und genießen unabhängig von ihrem physischen Standort den gleichen Netzwerkzugriff.

Statisches Routing

Dies ist eine einfache Möglichkeit, eine Segmentierung des Netzwerks mit internem Routing über den Switch zu erzielen. Der Router wird ausschließlich für den externen Datenverkehr reserviert. Die Effizienz des gesamten Netzwerks wird hierdurch gesteigert.

Umfassende IPv6-Unterstützung für Verwaltung, ACL und QoS

Bauen Sie Ihr gegenwärtiges Netzwerk mit Blick auf die Zukunft auf. Schützen Sie Ihre Investition und schaffen Sie die Voraussetzungen für eine nahtlose Migration zu einem IPv6-basierten Netzwerk, ohne Switches austauschen zu müssen.

Aufbau des gegenwärtigen Netzwerks mit Blick auf die Zukunft

Schützen Sie Ihre Investition und schaffen Sie die Voraussetzungen für eine nahtlose Migration zu einem IPv6-basierten Netzwerk, ohne Switches austauschen zu müssen. Erleichtern Sie eine schnelle Verbindung und Trennung der Empfänger bei Multicast-Streams. Sparen Sie Kosten und steigern Sie die Netzwerkeffizienz, indem Sie sicherstellen, dass der Multicast-Datenverkehr nur die designierten Empfänger erreicht. Hierzu ist kein zusätzlicher Multicast-Router erforderlich.

Robuste Sicherheitsfunktionen

Schaffen Sie ein sicheres, konvergiertes Netzwerk mit vielfältigem Datenverkehr, indem Sie Angriffe von außen verhindern, Malware blockieren und gleichzeitig den autorisierten Benutzern einen sicheren Zugriff bieten.

802.1x-Authentifizierung

DHCP-Filterung 

Port-basierte Sicherheit durch gesperrte MAC-Adresse

ACL-Filterung für die Zulassung und Ablehnung von Datenverkehr basierend auf MAC- und IP-Adressen

Auto Voice und Auto Video

Automatische Priorisierung von Voice over IP durch Auto-VoIP vereinfacht komplexe IP-Telefoninstallationen, die Komponenten mehrerer Hersteller umfassen. Die Vereinfachung erfolgt entweder anhand von Protokollen (SIP, H323 und SCCP) oder anhand von OUI-Byte (auf Standarddatenbank und Benutzern basierende OUIs) in der MAC-Quelladresse des Telefons. VoIP-Streams (Daten und Signale) wird über den normalen Datenverkehr der bestmögliche Service geboten, indem der Datenverkehr klassifiziert wird. Außerdem wird die korrekte Konfiguration der Ausgangswarteschleife ermöglicht. Bei Kompatibilität der IP-Telefone mit LLDP-MED werden VLAN-ID, 802.1P-Priorität und DSCP-Werte vom Voice-VLAN über LLDP-MED übergeben; dies führt zur Beschleunigung konvergenter Bereitstellungen.

Umfassende QoS-Funktionen

Hierzu gehören erweiterte Steuerungen zur Optimierung der Netzwerkleistung sowie eine bessere Bereitstellung des geschäftskritischen Datenverkehrs wie Sprach- und Videodaten.

Port- oder 802.1p-basierte Priorisierung

Layer-3-basierte (DSCP-)Priorisierung

Port-basierte Begrenzung von Eingangs- und Ausgangsraten

DHCP-Snooping

Sorgen Sie für Integrität bei der IP-Adresszuweisung, indem Sie den Netzzugriff auf Clients mit bestimmten IP-/MAC-Adressen beschränken.

Zwei Firmware-Images und zwei Konfigurationsdateien

Hierdurch werden transparente Firmware-Updates bzw. Konfigurationsänderungen mit minimaler Dienstunterbrechung ermöglicht.

Geschützte Ports

Stellen sicher, dass zwischen den geschützten Ports im Switch kein Unicast-, Broadcast- oder Multicast-Datenverkehr stattfindet. Hierdurch wird die Sicherheit des konvergierten Netzwerks verbessert. Vertrauliche Telefongespräche sind vor fremden Ohren geschützt und die von Videoüberwachungskameras gefilmten Bilder können an das hierfür vorgesehene Speichergerät übermittelt werden, ohne dass Bilder nach außen dringen oder manipuliert werden.